400 Jahre

Gestern Abend, 0.00 Uhr. Also eigentlich heute Morgen, 0.00 Uhr. Nach einem gehirnzehrenden 5-stündigen Kartenspielturnier betrat ich die milde Mannheimer Mitternachtsnacht und spazierte meinem Auto entgegen, als mir Tausende Menschen entgegenstolperten. Normalerweise ist die Stadt nahezu tot um diese Uhrzeit, also wunderte ich mich und folgte dem Strom zu seinem Ursprung, der zufälligerweise knapp neben meinem Parkplatz war: Dem Schloss. Rot erleuchtet und mit Polizisten umstellt meinte ich zunächst, es würde brennen, stellte aber dann fest, dass es sich nur um das lange angekündigte Schlossfest handelte. Irgendwo spielte Musik und Menschen aller Altersklassen fielen betrunken zu Boden.
Ich drängte mich nüchtern durch vieles hindurch und wurde auf den letzten Metern von einer Gruppe betrunkener vierzigjähriger Frauen bedrängt, die von einer ungefähr zwanzigjährigen Studentin in ansprechbarem Zustand angeführt wurden. Sie konnten sich kaum auf den Beinen halten, pöbelten wankend Passanten an und wiederholten sinnlose Phrasen. Ich zeigte der Anführerin den Weg zum Bahnhof, sie zeigte auf eine der Frauen und sagte: "Das da ist meine Mutter."
Ich nickte bloß und verabschiedete mich. Vielleicht komme ich zur 800-Jahresfeier wieder...

7.7.07 10:28

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ich (8.7.07 21:27)
400 Jahre? Das ist dann aber doch das Stadtjubiläum. Soweit ich weiß, hat die Uni Mannheim nämlich gestern ihr 100-jähriges Jubiläum gefeiert.


Sprachtod (10.7.07 21:21)
Ja? Oh - das könnte natürlich auch sein... ich dachte jetzt nicht, dass es da 2 Dinge zu feiern gibt. Vor allem, weil diese 400er-Feier auch im Schloss sein müsste...

Naja, beim nächsten Mal recherchiere ich besser^^

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen