Ein Wunder der Natur

Gestern lag ich auf dem Sofa, als ich eine Fliege in unnatürlichem Maße brummen hörte. Ich ortete die Quelle des Geräusches und fand das Insekt auf dem Boden kreisen, auf dem Rücken liegend, mit unglaublicher Geschwindigkeit um sich selbst rotierend, wobei es sich nur wenige Zentimeter fortbewegte. Es erinnerte stark an einen dieser Feuerwerkskörper, die passenderweise fliegenähnlich geformt sind und manchmal sogar so heißen.
Nachdem ich diesem Schauspiel einige Minuten beigewohnt hatte, holte ich eine Kamera, um es für die Nachwelt aufzuzeichnen. Aber gerade, als ich sie anschaltete, verstarb die Fliege.

 

 

23.6.07 15:21

Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ich (24.6.07 22:57)
Schämen solltest du dich! Erst minutenlang einem Tier tatenlos beim Sterben zusehen und dann noch nicht einmal Wiederbelebungsversuche starten. ;P Hättest ihrem Leiden wenigstens ein Ende setzen können, drauftreten oder anzünden...
Jetzt wissen wir aber, wie die Pyrotechniker auf solche Ideen kommen.


Sprachtod (27.6.07 17:46)
ich konnte ja nicht wissen, dass es im Inbegriff war, zu sterben! Mein erster Gedanke: Oh, dieses Tier will mich und sich bestimmt mit seiner lustigen Art unterhalten!


Ich (28.6.07 13:16)
Ja, Fliegen haben ja eine Veranlagung zu so etwas

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen