Sprachspiele

In der Innenstadt über dem Eingang zu einer türkischen Imbissküche hängt eine Fahne mit einem lächelnden Perser, darunter steht der prägnante und markante Spruch:

Döner is(s)t schöner!

 Natürlich könnte man nun weiterlaufen, anstatt sich darüber aufzuregen. Aber bitte, ich muss es doch tun: Es scheint wohl eine landläufige Meinung zu sein, dass zwei Klammern mit einem wortverändernden Buchstaben ein Zeugnis größter Sprachkompetenz seien - Jedoch vergisst man dabei gerne, dass beide Wortgebilde auch einen Sinn ergeben sollen. "Döner isst schöner"? Was isst er denn? Menschen? Fleisch und Kraut mit seinem Fladenmaul?
Ich glaube, würde man den Verfasser dieses "Wortspieles" nach dem Sinn des (s) in seinem Satz fragen, er würde verschämt zu Boden schielen. Zu Recht.

 

7.6.07 11:10

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ich (12.6.07 20:26)
Was dir alles auffällt... wäre auch was schönes für "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod IV". Aber darüber würde ich mich nicht aufregen, die Welt verkommt eben und so sehr man sich auch bemüht dagegen anzukämpfen, es wird immer solche Evolutionsbremsen geben.
Solch eine Fahne ist unter anderem ein Grund, selbst als Nichtraucher immer ein Feuerzeug bei sich zu tragen.


Sprachtod (15.6.07 08:15)
Ich habe auch schon überlegt, es zu fotografieren und an den Zwiebelfisch zu schicken... wenn ich das nächste Mal vorbeilaufe.
Das mit dem Feuer ist zwar auch nicht schlecht, aber der Besitzer hat sowohl einen gefährlich wirkenden Bart als auch ein scharfes Messer... da möchte ich lieber nichts riskieren ; )

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen