Kallwass hilft der Menschheit

Aus reinem Zufall wurde ich gestern Zeuge eines Verbrechens: Eine Volksfestpsychologin namens Kallwass durfte einem 30-jährigen schlechten Schauspieler erklären, wie er die große Liebe seines Lebens findet und bei seiner Mutter auszieht.

Sie setzte ihm dazu agentenmäßig ein Hörgerät und ein Mikrofon ins Ohr, um ihm Anweisungen zu geben, führte ihn in ein Cafe, wo er zufällig eine gleichaltrige junge Dame antraf, die er um einen Sitzplatz bitten konnte. Sie sprachen miteinander und fanden Gefallen an ihren schlecht rezitierten Phrasen. Später heirateten sie und fielen Frau Kallwass um die Arme, während die Mutter den Sohn freigab.

Worte können schlecht die übermäßíge Komik dieser Sendung wiedergeben: Während ich lachte, wurde ich erschlagen angesichts der ungreifbaren Masse kritikwürdiger Punkte. Das deutsche Nachmittagsprogramm ist eine Komödie. Ich frage mich jedoch, wieviel Prozent der Zuschauer dies wohl für ernst und romantisch halten.

31.5.07 18:53

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ich (1.6.07 22:26)
Ich hab das Fernsehn schon lange aufgegeben, bringt mir eh nichts. Weiß nur wann die Simpsons laufen, das reicht völlig.


Sprachtod (3.6.07 12:04)
Theoretisch laufen ja gute Filme auf Arte (und manchmal in dritten Sendern), aber leider meistens zu unmöglichen Zeiten...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen